Du befindest dich hier:

Mannschaft - 27.11.2005

Englische Woche: versöhnlicher Abschluss

Von Arndt Bödecker

Zum verschobenen Spitzenspiel konnten wir am Donnerstag den Spitzenreiter aus Stoppenberg empfangen.
Diesmal haben wir als Ersatz auf unseren Haudegen Hans zurückgegriffen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für den kurzfristigen Einsatz.

Die Vorzeichen sprachen nicht für uns: Frank und Herbert in der ersten Mannschaft festgespielt, Al und das Talent verletzt oder von Normalform etwas entfernt.
Vor dem Spiel sind wir von einer kurzen schmerzlosen Behandlung ausgegangen.

Es kam wie es kommen musste: Stoppenberg - selbst von der Favoritenrolle etwas überrascht - überrannte uns und ging mit 7:3 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt verließ dann auch unser letzter Fan die Halle.
Wahrscheinlich dadurch angespornt verwandelte Al sich in einen Hundini und bog an Stelle von Löffeln und Gabeln das Spiel gegen den Altmeister Matenar um. Glückwunsch!
Danach gab es in der Mitte noch zwei-mal ein "Helles" für die Sofis. Das Talent hatte allerdings im Anschluss gegen Blöhm - der immerhin noch vor einiger Zeit "Kreisliga Oben" gespielt hat - das Nachsehen. Hans kämpfte seinen Gegner im letzten Einzel nieder.
Vor dem Schlussdoppel stand es also 8:7 für Stoppenberg.
In Hollywood gäbe es an dieser Stelle immer ein versöhnliches Ende.
Al und ich waren im Schlussdoppel allerdings Matenar und Lenssen nicht gewachsen.

9:7 für Stoppenberg
Trotzdem: tolle Aufholjagd

Doppel:
Al/Arnek 0:2
Siggi/Talent 0:1
Vullerer/Hans 1:0
Einzel:
Al 1:1
Siggi 0:2
Arnek 2:0
Vullerer 1:1
Talent 1:1
Hans 1:1

Die Geschichte zum Spiel gegen Burgaltendorf ist schnell erzählt: Die Sofis - alle noch angeschlagen vom Spitzenspiel des Vorabends - kamen mit einem 2:1 nach den Doppeln gut aus den Startlöchern.
Lediglich Vullerer und Sebastian sind nicht auf Touren gekommen und verloren.
Im weiteren Verlauf mussten sich nur Al, Vullerer und Sebastian geschlagen geben.
Das Ende vom Lied 9:4 für Frintrop. Fairer- oder ehrlicher Weise muss ich zugeben, dass Burgaltendorf einige knappe Spiele verloren hat. Wenn man einmal unten drin steht...

Doppel:
Al/Arnek 1:0
Siggi/Talent 1:0
Vullerer/Sebastian 0:1
Einzel:
Al 1:1
Siggi 2:0
Arnek 2:0
Vullerer 1:1
Talent 1:0
Sebastian 0:1