Die nächsten Heimspiele

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Freitag, 28.09.2018

  • 8. Herren - ESV GW Essen II (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - DJK VfB Frohnhausen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 23.09.2005

Heisingen II - Sofis 4:9

Von Arndt Bödecker

Am Donnerstag Abend zu ungewohnter Zeit mussten die Sofis in Heisingen antreten.
Zum Glück konnten wir unsere beiden Leuchtürme Frank und Herbert wieder einsetzen.
Allerdings hatte ich als Kapitän diesen Vorteil fast mit einer sehr unglücklichen Doppelaufstellung wieder egalisiert.
Da nur Frank und Siggi ihr Spiel gewinnen konnten, führte Heisingen 2:1.
Im oberen Paarkreuz wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht. Wobei Frank und Herbert wirklich optisch ansprechendes TT boten.
In der Mitte konnten Siggi und Al nachlegen. Im unteren Paarkreuz hätte das Spiel auch kippen können. Vullerer hatte zwar einen furiosen Start, wurde dann vom Gegner wieder eingefangen. Gegen den Sportfreund Pate, der mit unangenehmen Noppen bewaffnet war, habe ich mich mühevoll durchsetzen können.
Nachdem wir oben wieder für klare Verhältnisse gesorgt haben, führten wir 8:3. Eigentlich eine klare Sache. Nicht für die Heisinger: Sie boten einen toller Kampf!
Al musste sich nach einen immer offenen Spiel im fünften Satz in der Verlängerung geschlagen geben.
Der Matchwinner war unser Tausendsassa Siggi. Er hatte zwar ohne Absprache mit seinem Kapitän unter der Woche Topspin trainiert. Eine Verletzung war die Folge.

Der Gegner jubilierte zwar, als er erkannte, dass Siggi angeschlagen ist.
Nur hatte er nicht auf der Rechnung, dass unsere Nummer drei als Kind in einen Topf mit Scheibenhonig gefallen ist.
Mit schmerzverzerrtem Gesicht wurde der entscheidende Punkt nach Frintrop geholt.

Am nächsten Freitag kommt mit Stoppenberg als Titelaspirant nach Frintrop.

Doppel:
Vullerer/Herbert 0:1
Siggi/Frank 1:0
Al/Arnek 0:1

Einzel:
Herbert 2:0
Frank 2:0
Siggi 2:0
Al 1:1
Arnek 1:0
Vullerer 0:1