Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Adler intern - 03.06.2005

Was haben wir eigentlich verbrochen, oder was machen wir falsch?

Von Winfried Stöckmann

Der 31.Mai als Wechseltermin ist verstrichen und im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen hat sich bei uns in Sachen Neuzugängen so gut wie gar nichts getan? Ohne eine Antwort parat zu haben, stellt sich da die Frage: Warum eigentlich?

Fakt ist, dass wir mit der beruflich von Berlin ins Ruhrgebiet gewechselten Maike Peters nur einen Zugang zu melden haben, die im Stadtpokal-Endspiel schon einen (guten) "Probeeinsatz" hatte. Ansonsten verliefen durchaus intensive Bemühungen, die 1. Damen-Mannschaft nach dem Aufstieg in die Oberliga zu verstärken, im Sande.

Im Vorfeld wurde zwar das eine oder andere gemunkelt, aber unter dem Strich ist sowohl im gesamten Herren- und Jugend-Bereich, als auch, Maike Peters ausgenommen, bei den Damen in Sachen Zugänge "Fehlanzeige" zu vermelden.

Andererseits haben uns aber leider mit Christian Hintze und Stefan Paus zwei talentierte Nachwuchsspieler in Richtung Eintracht Borbeck verlassen, wo sie nach eigenen Angaben in der Jungen-Verbandsliga bzw. -Bezirksliga für sich bessere Entwicklungsmöglichkeiten sehen. Dies gilt vor allem für Christian, der sich mit dem ihm angebotenen Einsatz in einer Herren-Mannschaft nicht recht anfreunden wollte und konnte.

Die personellen Planungen für die neue Saison müssen also mit den bisherigen Spielerinnen und Spielern in Angriff genommen werden. Weder die Aufstiege der 1. Damen-, noch der 2. Herren-Mannschaft konnten offensichtlich irgendjemanden reizen, seine sportlichen Zelte künftig bei Adler Frintrop aufzuschlagen.
Eigentlich stellt sich dabei nochmals die Frage: Warum bloß?