Du befindest dich hier:

Adler intern - 11.05.2005

Unsere Damen mal hopp, mal top

Von Winfried Stöckmann

Der Aufstieg unserer 1. Damen-Mannschaft in die Oberliga ist zwar längst noch nicht abgeschrieben, aber nachdem es in der Relegationsrunde der Verbandsliga-Vierten in Geseke nur zu einem Sieg reichte, hängt nun alles davon ab, ob aus der Regionalliga oder Oberliga noch eine Mannschaft zurückzieht.
Die Aufstiegsrunde begann mit einer 4:8-Niederlage gegen GW
Paderborn, wobei keine Spielerin ihre Normalform erreichte. Zu stark erwies sich jedoch das letztlich ungeschlagene Team von Fortuna Bonn, dem man mit 3:8 unterlag.
Mit Julia van Risswick für die am Sonntag verhinderte Michaela Hansper gab es dann mit 8:6 gegen TK Anrath II doch noch einen Sieg, der aber bei Punktgleichheit mit Paderborn und Anrath wegen des schlechteren direkten Vergleichs nur Rang
vier bedeutete.

Mit einem überraschend deutlichen 8:1-Erfolg über TTC Meiderich 47 sicherte sich am Dienstagabend in Bottrop unsere 2. Mannschaft den letztmals ausgespielten Damen-Ruhrpokal. Dieser nach 1979 und 1986 dritte Pokalgewinn in dem seit 1964 ausgespielten traditionellen Wettbewerb ist umso bemerkenswerter, weil mit Jenny Dertmann, Andrea Blüm und Elke Lütkehaus gleich drei Spielerinnen aus der eigentlichen Stammformation nicht zur Verfügung standen.
Ein herzlicher Glückwunsch zu dem schönen Erfolg gilt Martina Gurschinski, Petra Düssel, Sabine Laurien und der kurzfristig eingesprungenen Inge Schaffeld, die zwar den einzigen Gegenpunkt abgab, im Doppel mit Sabine nach einem 0:2-Rückstand jedoch für eine beruhigende Führung sorgte.