Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 12.03.2005

„Aufbaustandort 2. Herren“ kosten Gazongas Punkte

Von Jens Knetsch

In kompletter Stärke wäre gegen Juspo für die Gazongas mehr drin gewesen.

In kompletter Stärke wäre gegen Juspo für die Gazongas mehr drin gewesen.

Dass es gegen den direkten Tabellennachbarn aus Juspo am Freitagabend schwer werden würde, war zu Beginn jedem der Gazongas klar. Schon im Hinspiel hatte man - mit sehr viel Mühe und einer Portion Glück – noch ein Remis erreichen können.
Doch am Freitagnachmittag hagelte es dann Hiobsbotschaften in Hülle und Fülle. Die zeitgleich spielenden Sofis mussten auf vier Leute (!!!) verzichten... Da schon die zweite Adler-Truppe in Jörg Lamers einen Ersatzmann stellte, beteiligten sich die Gazongas in Gestalt von Marco Ruez an dem „Aufbaustandort 2. Herren“. Doch für die Gazongsa brachte dieser Tausch viele Nachteile, da sich auch der frisch gebackene Vater Wieschi kurz vor Spielstart krank abmeldete, war klar: Der Rest musste in schon Topform spielen, um die Altenessener zu gefährden. Da die Gazongas in der Rückserie diese Form jedoch immer noch suchen, schien das Unterfangen schon zum Scheitern verurteilt.

Trotz einer 2:1-Doppelführung –wo die „Selbsternannten“ bereits zum zweiten Mal in dieser Saison das Einser-Doppel spielten – gerieten die Frintroper schnell mit 2: 4 in Rückstand. Fortan waren die Altenessener den Gazongas immer einen Punkt voraus, auch wenn die Mitte mit 3:1 (dank Bubi!) mal wieder für positive Schlagzeilen sorgte. Der Capitano bot unten eine starke Leistung- dabei konnte er es sich sogar leisten, seinen beiden Gegner jeweils einen 2:0-Vorsprung zu geben. Unser Ersatz-Gazonga Werner Hantke, der auf Grund seiner vielen Einsätze in unserem Team schon fast zum Gazonga-Inventar zählt, spielte stark mit, doch hatte am Ende leider nicht das Glück auf seiner Seite. Dennoch geht unser Dank an Werner, der sich wieder einmal kurzfristig zur Verfügung stellte.

Um kurz nach 22 Uhr musste dann das Schlussdoppel für die Entscheidung sorgen: Hier war unser Doppel Eins (das nun wieder ins dritte Glied rückt) in drei Sätzen unterlegen. Aber so ist es halt: Im Hinspiel hatten wieder das Glück auf unserer Seite und gewannen so einen Punkt. Gegen Juspo ist es immer spannend, schade nur, dass so viele der Sportkollegen aus Juspo mit dem Tischtennis-Sport aufhören wollen…

Die Punkte im Einzelnen:


Bubi/Capitano 1:1
Coky/Jenne 1:0
Oppa/Werner 0:1
Coky 0:2
Oppa 0:2
Jenne 1:1
Bubi 2:0
Capitano 2:0
Werner 0:2

==> Weitere News und Infos über uns könnt ihr hier nachlesen!