Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Freitag, 28.09.2018

  • 8. Herren - ESV GW Essen II (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - DJK VfB Frohnhausen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 29.09.2018

  • 2. Schüler A - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Damen - Post SV Oberhausen III (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 30.09.2018

  • 3. Herren - TuS Düsseldorf-Nord I (10:00 Uhr, TH am Wasserturm)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 04.12.2004

Gazongas erreichen Saisonziel und spielen ihre beste Saison im Adler-Trikot

Von Jens Knetsch

Die Gazonga können für Holland planen - der Klassenerhalt ist (scheinbar) gesichert!

Die Gazonga können für Holland planen - der Klassenerhalt ist (scheinbar) gesichert!

Die Erfolgsserie geht weiter! Durch den ungefährdeten 9:3-Heimspielerfolg der Gazongas am Freitagabend gegen DJK Stadtwald II legten die Frintroper wohl den Grundstein zum vorrangigen Ziel, das vor der Saison lautete: „Klassenerhalt“. Da wir nun noch ein Spiel in der Hinserie und die ganze Rückserie vor uns haben, sind alle Punkte ab sofort ein willkommenes Zubrot… Mal sehen, wie es weitergeht…
„Das war unsere höchste Niederlage in der Saison“, schilderte der Stadtwälder Sportkamerad Felden nach der Partie. Allerdings war der Frintroper Sieg doch ein wenig zu hoch ausgefallen, wenn gleich man sagen sollte, dass es wenige enge Spiele gab. Erneut zeigte sich das obere Frintroper Paarkreuz nicht in der Lage (wieder mit Marco und Coky), die ersten Einzelspiele zu gewinnen. Dieses holten sie dann in der „zweiten Rutsche“ nach. So lagen wir nach einer 2:1-Doppelführung, die überraschend Oppa Fidel zusammen mit dem „Lumumba-King“ Wieschi (souverän mit 3:0) sowie (natürlich) die „Selbsternannten“ Schnacke/Reumschüssel (überzeugend mit 3:0) herstellten, kurzerhand mit 2:3 in Rückstand. Doch die gestern Abend starke Mitte, wo neben Jenne der Mannschaftssenior Oppa Fidel eine „geile Saison (so der Capitano) spielt, und das untere Paarkreuz stellten die Weichen überraschend früh auf Sieg.
Nach dem glücklichen Remis in der Vorwoche gegen Juspo Altenessen zeigten sich die Gazongas gewillt, schon vor Ablauf der ersten Serie die Zeichen auf Klassenerhalt zu stellen. Was soll man sagen? Es ist einfach ein geiles Gefühl, mal nicht bis zur Rückserie zittern zu müssen… Denn in der zweiten Saisonhälfte müssen wir uns auf den einen oder anderen Rückschlag gefasst machen. Spiele am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag rufen, sind für uns wahrlich nicht die Wonne. Mit Sicherheit werden wir da so mach einen Punkt lassen. Eigentlich schade drum, jetzt wo wir einmal im Leben oben dabei sind...

Die Punkte im Einzelnen:

Doppel
Coky/Jenne 0:1
Fidel/Wieschi 1:0
Bubi/Capitano 1:0

Marco 1:1
Coky 1:1
Jenne 2:0
Fidel 1:0
Bubi 1:0
Capitano 1:0