Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 16.10.2004

„Oppa Fidel spielt wohl beste Saison im Gazonga-Trikot!- Klassenerhalt rückt durch 9:4-Heimsieg immer näher

Von Jens Knetsch

Für "Oppa Fidel" ist das Gazonga-Team ein Jungbrunnen. Er spielt eine klasse Saison.

Für "Oppa Fidel" ist das Gazonga-Team ein Jungbrunnen. Er spielt eine klasse Saison.

Es scheint derzeit wie verhext, allerdings im positiven Sinne. Die Gazongas fuhren auch gegen den Angstgegner der letzten Jahre, dem Team aus Heisingen, einen ungefährdeten 9:4-Heimsieg ein. Dabei hatte es in der Vergangenheit gegen das Team um Agatz, Pathe und Köhn fast ausschließlich „Zu-Null“-Ergebnisse gegeben. Allerdings gegen uns! Da am Freitagabend auch Konkurrent SV Moltkeplatz beim 8:8-Unentschieden in Frohnhausen Federn ließ, stehen nun beide Team an der Tabellenspitze! Wer hätte dies vor dem Saisonstart überhaupt gedacht?
Die Gazongas fingen da an, wo sie in den letzten Partien aufgehört hatten. Nämlich Punkte für den Klassenverbleib zu sammeln. Nun sind es schon sieben, und „zwölf Punkte sollten wohl reichen“, so der Capitano der Frintroper Gazongas. Vielleicht schaffen wir das ja schon in den kommenden Spielen…
Wieder einmal waren zwei Doppelpunkte für den Ausgang des Spiels entscheidend, dabei fällt auf, dass Oppa Fidel immer mehr zum Doppel-Spezialisten wird. Egal wer mit ihm Doppel spielt, der Oppa wird das Spiel schon schaukeln. Letzte Woche spielte er noch mit Coky, gestern Abend mit Wieschi. Wenn nun auch mal das Einser-Doppel Ruez/Knetsch punkten würde… Derzeit müssen die beiden um ihre „Führungsrolle“ bangen. Dafür legte sich Marco im Einzel mächtig ins Zeug. Zwei Einzelpunkte gingen auf sein Konto, hervorzuheben das 16:14 im fünften Satz gegen den Sportkameraden Ross. Dieser hatte gegen Jenne, der gestern für Coky oben spielte, im ersten Spiel ebenfalls im fünften Satz mit 11:9 das glückliche Ende. Eine starke Mitte und ein starkes unteres Paarkreuz sorgten für die weitern Zähler. Wieder einmal stach dabei der Oppa heraus, der auf dem Weg ist, seine „beste Saison im Trikot der Gazongas zu spielen“ (Capitano). Zwei Punkte gingen auf sein Konto. Im zweiten Match bewies er wieder einmal Nerven und siegten im letzten Satz mit 11:9. Während Wieschi und der Capitano ihre Partien souverän spielten, strauchelte der „Zu-Null-Bubi“ etwas. Nach einer schwachen ersten Partie (so schwach wie Jenne bei seinem Auftritt gegen Agatz) steigerte er sich und brachte „ruhig“ sein Match zum 9:5-Erfolg mit 3:1-Sätzen nach Hause.

Wer nun meint, die Gazongas sind auf einem guten Weg, der sieht sich getäuscht. Denn nun kommen für uns wirklich schwere Spiele. Die Partien unter der Woche müssen wir ohne Marco und Coky bestreiten. Nun zeigt sich, wie gut die Saison wirklich werden wird…


Die Punkte im Einzelnen:

Doppel
Marco/Jenne 0:1
Fidel/Wieschi 1:0
Bubi/Capitano 1:0

Marco 2:0
Jenne 0:2
Fidel 2:0
Bubi 1:1
Capitano 1:0
Wieschi 1:0