Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 03.10.2004

8:8 in Kettwig - Oppa Fidel trumpfte mit Topspin-Bällen auf

Von Jens Knetsch

Noch ungeschlagen: Die Jungs vom Gazonga-Team.

Noch ungeschlagen: Die Jungs vom Gazonga-Team.

Nach dreistündigem Fight und 33:30 Sätzen für die Gastgeber trennten wir uns letztlich leistungsgerecht mit einem Unentschieden.

Im Vorfeld hatten wir uns eigentlich gar nix ausgerechnet. In den letzten Jahren war in Kettwig nicht mal ein Saunatuch zu gewinnen und da drei Gazongas fehlten, mussten wir mit zwei Ersatzleuten antreten.

So wurden wir auch kalt erwischt und lagen recht flott mit 3:6 hinten. Mit einer vorbildlichen kämpferischen Einstellung hielten wir dann aber dagegen und Kettwig zeigte sich beeindruckt: plötzlich stand es 6:6, das Spiel war wieder völlig offen. Die letzten drei Einzel gingen, nachdem es zunächst aüßerst knapp zu werden schien, dann doch recht klar aus. Vor dem Schlussdoppel führte Kettwig erneut mit 8:7. In diesem schienen die Brückenspieler dann doch noch die schon sicher geglaubten Punkte nach Hause zu fahren. Schnell führten sie nicht unverdient mit 2:0-Sätzen, ehe Oppa Fidel alle schockierte und plötzlich mit unfassbaren Vorhand-Topspins auftrumpfte. So gelang es uns doch noch, eine gute Leistung mit einem verdienten Punkt zu krönen.

Überhaupt war der "Oppa" Volker Boesel Spieler des Matchs, holte er doch vier von vier Punkten. Auch Frank Wieschenberg zeigte ungeahntes Durchbeisserpotenzial, bog er doch ein aussichtslos erscheinendes Spiel (auch nach 0:2) noch um, ehe er seine zweite Partie ebenso überraschend locker nach Hause brachte.

Somit sind wir - was keiner von uns erwartet hätte - nach zwei Spieltagen noch unbesiegt. Wenn das in dieser Gruppe weiter so wild mit den Ergebnissen durcheinander geht, müssen wir vielleicht doch noch unsere Ambitionen nach oben korrigieren.