Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Adler intern - 27.09.2004

Bilanz des zweiten Spieltages

Von Winfried Stöckmann

Spielte stark auf in der ersten Mannschaft: Karsten "Higgins" Hegemann.

Spielte stark auf in der ersten Mannschaft: Karsten "Higgins" Hegemann.

Mit jeweils drei Siegen und Niederlagen war das Abschneiden
unserer überörtlich spielenden Mannschaften am zweiten Spieltag etwas besser, als beim Saisonstart.

Nimmt man die 5:9-Niederlage der 1. Herren (ohne Lars Häring und Thorsten Hermey) einmal näher unter die Lupe, so war sie eigentlich trotz der Ersatzgestellung unnötig. Das "Elend" begann schon in den Doppeln, als Görtz/Fork mit 11:13 und Schwarzhof/Löbbert mit 7:11 jeweils im 5. Satz verloren. Es setzte sich mit der vermeidbaren Nierderlage von Herbert Gerdes fort und erreichte seinen Höhepunkt, als Frank Fork beim Spielstand von 5:8 weder eine 2:0-Führung, noch etliche Matchbälle in den dann mit 13:15, 15:17 und 12:14 verlorenen Sätzen nicht nutzen konnte. Dadurch wurde dem stark aufspielenden Karsten Hegemann die Chance genommen, bei einer 2:1-Führung weiter zu verkürzen und im Schlussdoppel evtl. noch ein Unentschieden zu erreichen. Einen "schwarzen Tag" hatte auch Ralf Schwarzhof erwischt, der nicht an seine zuletzt guten Leistungen anknüpfen konnte und den vor allem die - ebenfalls nicht zwingend notwendige - Niederlage gegen Klaus Solka mächtig wurmte.
Dank der dreimal erfolgreichen Julia van Risswick behielt die 1. Damen-Mannschaft gegen Post SV Castrop-Rauxel mit 8:5 die Oberhand. Mit dem gleichen Ergebnis verlor jedoch die 2. Damen überraschend gegen TSSV Bottrop, weil die im ersten Spiel bei TV Voerde II überragende Jernny Dertmann ganz leer ausging. Sicher mit 8:3 setzte sich die 3. Damen-Mannschaft bei TV Kupferdreh II durch, aber ebenso deutlich unterlag die 4. Damen gegen Schwarz-Gelb Steele II.
Besonders erfreulich, dass die Schüler-Mannschaft in der Bezirksliga auch ihr zweites Spiel gewinnen konnte, wobei das 8:6 gegen den Lokalrivalen Eintracht Borbeck keineswegs zu erwarten war.