Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 14.02.2004

Langsam wird es eng – Unentschieden war in Gerschede für Gazongas durchaus möglich

Von Jens Knetsch

"In der Ruhe liegt die Kraft" - doch konnte auch Jenne trotz zweier Einzelsiege die Niederlage seines Teams nicht verhindern.

"In der Ruhe liegt die Kraft" - doch konnte auch Jenne trotz zweier Einzelsiege die Niederlage seines Teams nicht verhindern.

„Ersatzgestärkt“ mit Thomas Tuchler ging es für uns eine Woche vor dem Schlagerspiel gegen Steele nach Gerschede. Das Nachbarschaftsduell hatten wir schon im Hinspiel mit 6:9 knapp verloren, und auch dieses Mal fuhren wir ohne einen Punkt wieder heim. Dabei war bei der 9:5-Niederlage durchaus eine Punkteteilung drin, doch gingen die kappen Spiele immer zugunsten der Gastgeber aus. So kämpfte sich z. B. das Doppel Schnacke/Tuchler ebenso nach einem 0:2-Satzrückstand, wie auch Bubi Schnacke im Einzel, in den fünften Satz, doch hielt die Glückssträhne dann jedoch nicht mehr an. Viel Pech hatte auch Marco, der in seinem ersten Einzel insgesamt acht Fehlaufschläge produzierte, drei davon alleine in der Verlängerung des vierten Satzes, den er dann natürlich – nach den Gesetzen des Tischtennis – mit 13: 14 verlor. Auch Coky spielte oben unglücklich, holte zwar immer einen Satz, doch auch hier reichte es am Ende nicht. Lediglich Jenne zeigte eine ansprechende Leistung, die er mit zwei souveränen 3:0-Siegen auch entsprechend würdigte.
Ratlos wirkte nicht nur Wieschi, sondern auch der Gazonga-Coach „Oppa Fidel“, angesichts der Tatsache, dass den Frintropern im unteren Paarkreuz nicht ein einziger Sieg gelang. So standen am Ende nur ein Doppel- (Marco/Jenne) sowie drei Einzelerfolge (Marco/Jenne/Bubi) auf der Habenseite der Gazongas. Zu wenig, um ein Unentschieden zu erreichen. Vielleicht klappt es ja am kommenden Freitag, dann nämlich ist unser direkter Konkurrent SG Steele zu Gast am Wasserturm. Wir würden uns daher – angesichts dieses sehr schweren Spiels – über möglichst viele Fans freuen. Getränke werden selbstverständlich gestellt. Also, vormerken: Freitag, 20. Februar 2004, 19 Uhr, TH am Wasserturm.

Die Punkte im Einzelnen:

Doppel
Marco/Jenne 1:0
Coky/Wieschi 0:1
Bubi/Thomas 0:1

Marco 1:1
Coky 0:2
Jenne 2:0
Bubi 1:1
Wieschi 0:2
Thomas 0:1