Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 04.11.2003

Pleiten, Pech und Pannen in Dellwig: Gazongas kassieren deftige 9:2-Niederlage

Von Jens Knetsch

Auch Karsten "Bubi" Schnacke konnte die Niederlage seines Teams nicht verhindern.

Auch Karsten "Bubi" Schnacke konnte die Niederlage seines Teams nicht verhindern.

Was nach einem solchen Spiel noch hängen bleibt, ist nicht viel. Vielleicht lediglich die folgende Bemerkung des Capitano: „Wir haben lange das Spiel offen gestalten können, nämlich genau bis zum zweiten Doppel."
Darin steckt schon fast alles, besonders allerdings viel Wahrheit. Denn nach dem ersten Punkt des Einser-Doppels Ruez/Knetsch kam nicht mehr als lediglich ein Punkt von Marco am Ende der Partie. Kläglich scheiterte auch das „selbsternannte Doppel eins“ Schnacke/Reumschüssel, die eine 2:0-Satzführung und einen Matchball nicht nach Hause brachten. So zog sich das Spiel – zum Glück - auch nicht lange hin, denn wenn wir einmal schlecht spielen, dann ist auf jeden Verlass.
Wenn einmal die Möglichkeit da war, auch nur einen von insgesamt elf Sätzen zu gewinnen, kam nicht nur Unvermögen, sondern auch noch Pech hinzu. So wurden dann auch viele Sätze mit zwei Punkten Differenz verloren.
Doch da zu solch einem Spiel auch immer zwei Teams gehören, zollen wir unseren Gegner aus DJK Dellwig an dieser Stelle Lob und Anerkennung. Dennoch dürfen wir uns von euch nicht so einen verbraten lassen – im Rückspiel wollen wir etwas mehr Gegenwehr bieten. Wir gestern versprochen folgt nun der Satz: „Im Rückspiel drehen wir das Ergebnis!“
Es bleibt weiter zu spekulieren, woran es lag: am unpassenden Spieltag, der Uhrzeit, der Form, der nicht vorhandenen Geschlossenheit, oder daran, dass unser Maskottchen nicht da war. Dafür hatten die Dellwiger Jungs einen kleinen jungen Erdenbürger als Glückbringer dabei, der bestimmt ganz kräftig die Daumen gedrückt hat. Ihr sehr, wenn wir eines nicht haben, dann sind es unpassende Ausreden.

Die Punkte im Einzelnen:

Doppel
Marco/Jenne 1:0
Oppa Fidel/Wieschi 0:1
Bubi/Capitano 0:1

Marco 1:1
Coky 0:1
Jenne 0:1
Oppa Fidel 0:1
Bubi 0:1
Capitano 0:1