Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Adler intern - 25.06.2003

„Albrecht-Nicolai-Pokal“ für Winfried Stöckmann

Von Jens Knetsch

Jährlich wird einer Einzelperson oder einem Verein durch den Westdeutschen Tischtennis-Verband (WTTV) eine besondere Ehre zu teil. Für herausragende sportliche Leistungen oder aber für besondere Verdienste im Bereich des Tischtennis-Sports in unserem Bundesland, steht seit mehreren Jahren die Verleihung des „Albrecht-Nicolai-Pokals“, der vom WTTV gestiftet und überreicht wird.

Auf dem diesjährigen Verbandstag des WTTV in Duisburg wurde Adler-Geschäftsführer Winfried Stöckmann mit dieser Auszeichnung gewürdigt. Er erhielt den Albrecht-Nicolai-Pokal als insgesamt 54. Träger aus den Händen des scheidenden Verbandsvorsitzenden Bruno Dünchheim (Pulheim).

Der seit 1954 amtierende Kreispressewart sowie Mitarbeiter im Bereich Öffentlichkeitsarbeit auf Bundes- und Verbandsebene ist nach TTC Schwarz-Gelb Steele (1950), Spfr. Katernberg (1959), SV Moltkeplatz (1970), Ludwig Weber (1987) und Gisela Sattler (1993) bereits der sechste Essener, der diese Ehrung erhielt.