Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 03.02.2003

Borbecker Überblick vom letzten Wochenende

Von Winfried Stöckmann

Wer den Tischtennis-Oberligisten RuWa Dellwig nach der derben Schlappe vor einer Woche im Bockum am Boden glaubte, sah sich getäuscht. Trotz eines 2:4-Rückstandes zog sich die Solka-Truppe bei TTSC Mülheim 71 durch einen 9:5-Erfolg am eigenen Schopf aus der Krise und ist damit vorerst der gröbsten Abstiegssorgen ledig. Es könnte sogar noch besser kommen, denn im Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr, Reuenbergschule) gegen den Tabellenvorletzten SV Breinig würde ein weiterer doppelter Punktgewinn praktisch schon die endgültige Rettung bedeuten. Allerdings hat das 8:8 im Hinspiel schon gezeigt, dass die Gäste nicht unterschätzt werden dürfen.
Einmal mehr erwies sich der TTSC Mülheim als „Lieblingsgegner“ für die Solka-Sechs, die die letzten fünf Begegnungen für sich entscheiden konnte. Danach sah es zuerst allerdings keineswegs aus, aber eine geschlossenen Mannschaftsleistung mit Siegen von Kurt Bartels, Klaus Solka (je 2), Jens Menden, Willi Weiß, Marvin Dietz, Christoph Siepmann sowie des Doppels Solka/Dietz (je 1) sorgten für ein glückliches Ende.

In der Herren-Verbandsliga war DJK Adler Frintrop nur als Außenseiter zum Tabellendritten Post SV Mülheim gefahren, der schließlich seit dem ersten Spieltag ungeschlagen war. Umso bemerkenswerter ist der 9:5-Erfolg der sich in Glanzform präsentierenden Adler-Sechs mit den in den Einzeln jeweils zweimal siegreichen Lars Häring, Sebastian Krupp und Ralf Schwarzhof. Nach diesem Husarenstreich muss auch der Tabellenzweite und Lokalrivale TTV Altenessen am Samstag (18.30 Uhr) in der Turnhalle am Wasserturm auf der Hut sein, zumal die Frintroper die 2:9-Schlappe aus der 1. Serie noch nicht vergessen haben.

Nicht überraschend zog dagegen RuWa Dellwig II gegen den Klassenprimus TuS Rheinberg mit 1:9 den Kürzeren, wobei es Ralf Goecke vorbehalten blieb, für den Ehrenpunkt zu sorgen. Beim heimstarken TTV Kleve-Brienen wird es außerdem sehr schwer sein, den 9:6-Erfolg aus der Vorrunde zu wiederholen.
Wegen der Teilnahme von Konstantin Schröder an den westdeutschen Schüler-Meisterschaften fiel das Spiel von DJK Eintracht Borbeck in der Bezirksliga aus. Dadurch rutschten die Eintrachtler wieder auf einen Abstiegsplatz und stehen bei Fortuna Oberhausen unter Erfolgszwang.
Nichts zu gewinnen gab es für die Borbecker Zweitvertretung im Lokalspiel der Herren-Bezirksklasse mit 3:9 beim TuS Holsterhausen und auch Tabellenführer ESV Großenbaum dürfte eine Nummer zu groß sein.

Eine gute Chance verpaßte DJK Adler Frintrop, sich in der Damen-Oberliga weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Da das Erfolgsduo Kornelia Ruthenbeck/Monika Hußmann diesmal „nur“ vier Siege schaffte und zudem Frauke Pieper ersetzt werden musste, gab es gegen SSV Hagen eine ebenso knappe wie vermeidbare 6:8-Niederlage. Eine ähnliche Möglichkeit, das Punktekonto aufzubessern, dürfte sich bei GSV Fröndenberg kaum bieten.
Durch zwei klare Erfolge bei SV Sterkrade-Nord mit 8:2 und gegen Germania Lenkerbeck mit 8:1 gelang DJK Adler Frintrop II in der Damen-Verbandsliga der Sprung auf Platz zwei.

Auch eine mit drei Einzelsiegen herausragende Brigitte Gans konnte nicht verhindern, dass DJK Vogelheim in der Damen-Landesliga im Lokalspiel gegen DSJ Essen den kürzeren zog. Auf der Hut muss man auch beim Tabellennachbarn TTV Hervest-Dorsten sein.

Weiter auf den ersten Saisonsieg muss DJK Vogelheim II in der Bezirksliga nach dem 3:8 bei Etus Wedau warten, während DJK Adler Frintrop III in der Bezirksklasse mit 8:1 über Eintracht Frohnhausen dominierte.

Die Spiele am kommenden Wochenende:
Damen-Bezirksliga: DJK Vogelheim II – Post SV Oberhausen II.
Damen-Bezirksklasse: PSV Oberhausen – DJK Adler Frintrop III.
In den zuletzt spielfreien Nachwuchsklassen geht es mit folgenden Paarungen weiter:
Jungen-Verbandsliga: TTV Waltrop – DJK Eintracht Borbeck.
Mädchen-Verbandsliga: DJK Eintracht Borbeck – TTC Lendringsen.
Schüler-Bezirksliga: DJK Eintracht Borbeck – TTV Altenessen.
Mädchen-Bezirksliga: TTV Rees-Groin – DJK Eintracht Borbeck II.