Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 28.09.2002

9:4-Erfolg gegen TTV Altenessen – Gazongas fahren erste doppelte Punkte ein

Von Jens Knetsch

Zu Beginn kam der Gazonga-Express etwas ins Stocken, nahm mit zunehmender Spieldauer aber an Fahrt auf, und lief souverän mit einem 9:4-Erfolg im Ziel ein. Nachdem das Doppel Ruez/Knetsch knapp im fünften sowie die Paarung Boesel/Kohaus im vierten Satz unglücklich verlor, holte das selbsternannte „Doppel Eins“ (für Mannschaftsinterne: Größenwahn!) Schnacke/Reumschüssel „die Kohlen aus dem Feuer“. Große Töne ließen die zwei dieses Mal zur Abwechselung große Taten folgen. „Wir haben gegen das Doppel Lutz Hartmann und Karsten Hegemann gut ausgesehen, wir holen heute einen Punkt im Doppel“, getreu diesem Statement sicherten sie den Gazongas souverän im fünften Satz, mit 12:10 den ersten Punkt. Das der durch einen „Nassen“ zustande kam, sei nur am Rande erwähnt, spricht aber eindeutig für eine gute Vorstellung der beiden.

Die Einzelpartien gingen hingegen klar auf unser Punktekonto. Marco steigerte sich in seiner Partie nach 0:2-Satzrückstand und glich den Rückstand für die Gazongas aus. Jenne legte nach und brachte die Führung für die Heimmannschaft, die durch den „Routine-Oppa-Fidel“ Boesel ausgebaut, durch Bubi erweitert, durch den Capitano verlängert und wiederum durch Marco, Jenne und Fidel zu einem erfolgreichen Ende gebracht wurde. Lediglich Coky hatte etwas Pech und gab zwei Punkte ab. Doch auch seine Spiele waren knapp, und gingen fast auch noch auf unser Punktekonto.

Die Gazongas haben nun als Aufsteiger 3:1-Punkte und noch ein Nachholspiel gegen Heisingen. Erstmalig spielten sie auf der für sie ungewohnten zweiten Hallenhälfte und zusammen mit den „Sofis“. Ein gelungener Auftakt in eine neue Ära. Doch auch auf „Altbewährtes“ griffen die Jungs zurück. Wie bei fast jedem Erfolg hat dem Glück mal wieder jemand auf die Sprünge geholfen - unser Bremer Maskottchen. Vielen Dank dafür!

Die Punkte in der Übersicht:
Doppel:
Ruez/Knetsch 0:1
Boesel/Kohaus 0:1
Schnacke/Reumschüssel 1:0
Ruez 2:0
Kohaus 0:2
Jenne 2:0
Fidel 2:0
Bubi 1:0
Capitano 1:0