Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 12.10.2001

Gazongas wieder in der Erfolgsspur: 9:4-Sieg über RuWa Dellwig

Von Jens Knetsch

Mit einer imposanten Leistungssteigerung haben sich gestern die Gazongamaniacs in der 2. Kreisklasse zurückgemeldet. Nach dem schwachen Start gegen SV Moltkelatz wurde gestern Abend RuWa Dellwig mit einem 9:4-Sieg in die Schranken verwiesen. Besonders Karsten "Bubi" Schnacke machte, in seinem ersten Saisoneinsatz für das Team, auf sich aufmerksam. Das erste Spiel gewann er knapp aber dennoch sicher im fünften Satz. Seinen Kollegen lag im Laufe dieses Matches bereits der Geschmack der ersten gewonnenen Palette Karlsquell auf der Zunge. Doch Bubi wehrte sich nach Kräften und sorgte für einen positiven Ausgang des Spiels. Zuvor gewannen die Gazongas alle drei Doppel, eine Tatsache die ihnen nicht oft widerfahren ist und wird. Selbst „Oppa“ Fidel und Wieschi gewannen ihr Match.

Leider gab es an diesem Abend auch wieder einen Totalausfall. Jenne bekam sein Spiel und seine Gegner nicht in den Griff und schaffte es in zwei Begegnungen nicht auch nur einen Satz zu gewinnen. „Es lag nur daran, dass mein Gegner noch mehr Nasse hatte, als ich“, sagte er in einer ersten Stellungnahme. Nach dieser missglückten Vorstellung rückt für ihn die 3. Kreisklasse und die achte oder sogar die 35. Herrenmannschaft von Adler immer näher. Auch Coky zeigte sich im Spielverlauf etwas unglücklich. Er verlor sein zweites Spiel, ebenso wie Fidel. Demnach kamen die RuWaner nach einem kräftigen Rückstand von 1:8 noch einmal auf 4:8 heran, bis Bubi dann den lang ersehnten Schlusspunkt setzte.

Die Gazongamaniacs können also doch noch gewinnen!!! Insider schätzen den letzten doppelten Punktgewinn auf mittlerweile schon fast ein Jahr ein.

Am 21. Oktober (Sonntag: 10 Uhr) spielen die Gazongas bei den Sportfreunden aus Stoppenberg. In der Hoffnung an diesem Tag mit unserer Nummer eins Marco Ruez antreten zu können, erhellt sich auch der Ausblick auf ein positives Punktekonto und der Angriff auf die obere Tabellenhälfte.